Adendorf-Straßen.deBeiträgePresseDahlenburg will ausbauen

Kommentare

Dahlenburg will ausbauen — 2 Kommentare

  1. Was hier in Dahlenburg passiert ist doch offensichtlich: Die Verwaltung rechnet damit, daß die Strabs in ganz Niedersachsen abgeschafft werden wird und dann können sie nicht mehr den Bürgern in die Tasche greifen. Also versuchen sie jetzt noch, so viele Straßen, wie möglich zumindest anzufangen, um für die angefangenen Straßen dann, egal wie Niedersachsen entscheidet, noch das Geld der Bürger abzukassieren. Diese Politiker sehen Bürger nicht als Bürger, sondern als Stimmvieh, daß alle paar Jahre mal umschmeichelt werden will, ansonsten sind sie eine Einnahmequelle, die möglichst still und leise zu sein hat. WEHRT EUCH!

  2. Am Beispiel der alten Dame – kein Auto, kein Führerschein – kann unschwer erkannt werden, wie unmenschlich, ja zerstörerisch die Anwendung einer Satzung, deren Ursprung ca. 150 Jahre zurückliegt, auf Menschen wirken kann. Von uns Bürgern gewählte Volksvertreter unterstehen sich, Forderungen an ihre Mitmenschen zu stellen, die nicht nur nahezu den Tatbestand der Nötigung erfüllen, sondern Menschen in finanzielle Bedrängnis stürzen, die sich nicht zuletzt als gesundheitsgefährdend erweisen. Kein Argument, das jemals von unseren sogenannten „Politikern“ vorgebracht wurde, rechtfertigt die Anwendung der sogenannten STRABS. Sie gehört, wie auch die unbelehrbaren Verfechter ihrer Daseinsberechtigung, für immer entsorgt!

    Joachim Dreilich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.