Adendorf-Straßen.deBeiträgePresse„Die Wahl zwischen Teufel oder Beelzebub“

Kommentare

„Die Wahl zwischen Teufel oder Beelzebub“ — 1 Kommentar

  1. Nun also auch Reppenstedt! Unsere Gratulation gilt den einsichtigen Vertretern des Rates dieser Kommune. Wir, die Bürger Adendorfs, sind inzwischen umzingelt von Gemeinden, die ebenfalls ihre unselige, unsoziale und ungerechte Straßenausbausatzung (STRABS) abgeschafft haben. Man denke hier nur an:
    Bardowick, Hohnstorf, Wittorf, Barum, Echem, Mechtersen, Amelinghausen, Artlenburg, Barnstedt, Betzendorf, Kichgellersen, Melbeck, Südergellersen, Tespe und nicht zuletzt Westergellersen.
    Wann wird endlich auch in Adendorf bei den zuständigen Stellen die Einsicht in die Notwendigkeit der Abschaffung der STRABS einkehren?
    Joachim Dreilich
    Sprecher der BI: Wir für Adendorfs Straßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>