Adendorf-Straßen.deBeiträgePresseNächster Halt Adendorf

Kommentare

Nächster Halt Adendorf — 1 Kommentar

  1. Dem LZ-Bericht zufolge sind viele Gespräche mit diversen Stellen über einen Bahnhaltepunkt in Adendorf geführt worden. Sicherlich wird die Realisierung dieses Vorhabens viele Adendorfer, insbesondere Pendler nach Lüneburg, erfreuen. Aber: Wo Licht ist, ist auch Schatten. Hat man sich im Rahmen dieser Gespräche auch Gedanken darüber gemacht, welche zusätzlichen verkehrstechnischen Probleme sich zukünftig hieraus ergeben werden?
     
    Es ist eine Illusion zu glauben, dass die Bahnbenutzer per Fahrrad oder zu Fuß die Bahnstation ansteuern werden. Es ist zu befürchten, dass zusätzliches Verkehrsaufkommen und damit verbunden vermehrte Lärmbelästigung und Luftverschmutzung für die Anwohner die Folge sein werden.
     
    Die Straßen „An der Bahn“, „R.-Kinau-Weg“, „Waldwinkel“, „In der Stube“, „Im Suren Winkel“ und „von Stauffenbergstraße“ werden ständig zugeparkt sein und den Anwohnern das Leben schwer machen.
     
    Man darf gespannt sein, welche Maßnahmen die Adendorfer Verwaltung bzw. der Gemeinderat unternehmen werden, um dieser zu befürchtenden Entwicklung Einhalt zu gebieten.
     
    Joachim Dreilich
    Sprecher der Bürgerinitiative
    „Wir für Adendorfs Straßen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>