Adendorf-Straßen.deBeiträgePresseTagen und lernen in Adendorf

Kommentare

Tagen und lernen in Adendorf — 1 Kommentar

  1. Na klasse! Jetzt knallt uns der gönnerhafte Herr Adank noch so einen Betonklotz ähnlich dem Castanea Resort Hotel vor die Nase! Nicht genug, dass unsere Straße – Im Suren Winkel – von Kraftfahrern mit dem Ziel Sportzentren, Hotelanlagen etc. in unerträglicher Weise frequentiert wird, nein, es muss noch eins darauf gesetzt werden. Dass auch die beiden anderen Hauptverkehrsstraßen tangiert werden, soll hier nicht unerwähnt bleiben. Rücksichtnahme auf die vielen Anlieger der oben erwähnten Straßen ist offensichtlich nicht die Stärke einiger Politiker in unserem Gemeinderat.
    Schenkt man den gängigen Navigationsgeräten Glauben, so läuft der gesamte Verkehr in Richtung Veranstaltungszentrum aus Süden, Westen und Osten über den „Suren Winkel“. Die Kreisstraße 30 wird zwar alternativ als Zubringerstraße aufgezeigt, hat aber für die Verkehrsteilnehmer den Nachteil, dass die Fahrtstrecke länger ist und sich die Fahrtzeit dadurch verlängert.
    Nach wie vor steht die von uns seit Jahren gestellte Frage im Fokus: Wann wird endlich eine vernünftige Verkehrspolitik, verbunden mit einer angemessenen, umweltschonenden Bebauung in Frage kommender Flächen in unserer Gemeinde realisiert!
    Joachim Dreilich
    Sprecher der Bürgerinitiative
    „Wir für Adendorfs Straßen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>