Adendorf-Straßen.deBeiträgePresseVerkehrsentwicklung nicht dem Zufall überlassen

Kommentare

Verkehrsentwicklung nicht dem Zufall überlassen — 1 Kommentar

  1. „Wer nutzt, der zahlt!“ Dieses Zitat stammt vom amtierenden Bundesverkehrsminister A. Dobrindt. Man mag von ihm halten, was man will, aber wo er Recht hat, hat er Recht!
     
    Bezeichnenderweise widerspricht Herr v. Mirbach seinem Parteifreund von der Schwesterpartei CSU. Nicht nur hier lässt sich also ein Dissens innerhalb der C-Parteien erkennen.
     
    Die Maut für die Benutzung deutscher Autobahnen und Bundesstraßen soll für die Erhaltung und Reparatur maroder Verkehrswege erhoben werden. Warum gilt nicht auch für kommunale Straßen dasselbe Prinzip? Die Verwendung eines Teils der Grundsteuer für die oben angeführten Zwecke würde der Erhebung einer Maut entsprechen. Ich möchte denjenigen kennenlernen, der dies in begründete Abrede stellt!
     
    Joachim Dreilich
     
    Adendorf
     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>